Die Nutzung der fossilen Brennstoffe Erdöl, Erdgas und Kohle sowie die damit verbundene Industrialisierung ermö- glichten der Menschheit ein Wachstum von 1 auf 7 Mrd. Menschen. Experten schätzen, dass die Weltbevölkerung bis Ende dieses Jahrhunderts noch auf ca. 10 Mrd. Menschen wachsen wird. Erdöl und Erdgas werden in den kommenden Jahrzehnten knapp, politisch umkämpft und unter dem Einfluss von Spekulanten teuer. Anstatt schrittweise auf die Nicht Fossilen Energiequellen umzusteigen, schauen wir machtlos und unbegreiflich träge zu, wie ihr Anteil an der weltweiten Gesamtenergieversorgung bereits unter 18% abtaucht. Die schrittweise Ablösung der fossilen Brennstoffe durch erneuerbare Energie und Kernenergie dürfte eine der grössten Herausforderungen der Menschheit sein. Im schlimmsten Fall drohen weltweite Auseinandersetzungen. Zum Glück gibt es Lösungen des auf uns zukommenden Energieproblems. Doch die an uns gestellten Anforderungen sind hoch. Auch wenn wir alle vorhandenen Möglichkeiten nutzen, ist noch nicht abzusehen, wann erstmals eine Trendwende weg von den Fossilen Brennstoffen zu beobachten sein wird. Siehe dazu:
Die Weltbevölkerung wächst parallel zur Weltenergieproduktion
Stromversorgung Schweiz Stromprodukt. Lšnder ch-strategie Energiepolitik Weltenergieproduktion Weltenergieproduktion Weltenergieproduktion Weltenergieproduktion
Kernenergie
Wasserkraft
Kohle
Erdöl
Ergas